AUSÜBUNG
korrektes Durchführen der Aufgaben
 
Die Übung
Der Aufbau
Die Kata

Die Übung

Grundelemente des Iaido sind Kata vorgegebene Bewegungsabläufe, die dem Verlauf einer Auseinandersetzung mit einem oder mit mehreren Gegnern beinhaltet. Beim Iaido wird ohne Partner in einem geschlossenen Raum geübt. Übungen mit einem Partner sind mit dem Holzschwert möglich Bunkei. Sie dienen der Verdeutlichung von Funktion, Abstandsverhältnis, Timing und Dynamik einer Kata.

Der Aufbau


Im Iaido als auch im Iai-jutsu teilt sich jede Form Kata in vier Hauptgebiete:

1. Nukitsuke - Aus einer ruhigen, gesammelten Achtsamkeit wird das Schwert gezogen.

2. Kiritsuke - In idealer Weise wach und ungeteilt, werden die folgenden Schwertaktionen getätigt.
Ki-ken-tai-ichi Einheit von Energie, Körper und Schwert

3. Chiburi - Den oder die Gegner beobachtend, wird das Blut von der Klinge entfernt.

4. Noto - Unter Beibehaltung der Konzentration Zanshin wird das Schwert in die Scheide zurückgeführt.

Alle diese Bewegungsabschnitte werden zu einer einzigen, fließenden Abfolge.
Nach der Aktion befindet sich der Iaidoka in dem Zustand wie eben vor wenigen Sekunden.

 

Die Kata

Kata-Gruppe

Shoden Chuden Okuden-Tachi Okuden-Suwari
1. Ippon Me- No-koto 1 Mae 12 Yoko-gumo 22 Yuki-zure 33 Kasumi
2. Nihon Me - No-koto 2 Migi 13 Torai-soku 23 Tsure-tachi 34 Sune-gakoi
3. Sanbon Me- No-koto 3 Hidari 14 Inazuma 24 So-makuri 35 To-zume
4. Yonhon Me- No-koto 4 Ushiro 15 Uki-gumo 25 So-dome 36 To-waki
5. Gohon Me- No-koto 5 Yae-gaki 16 Oroshi 26 Shinobu 37 Shiho-giri
6. Roppon Me- No-koto 6 Ukenagashi 17 Iwanami 27 Yukichi-gai 38 Tana-shita
7. Nanahon Me- No-koto 7 Kaishaku 18 Uroko-gaeshi 28 Sodesuri-gaeshi 39 Ryo-zume
8. Hachihon Me- No-koto 8 Tsuke-komi 19 Nami-gaeshi 29 Mon-iri 40 Tora-bashiri
9. Kyuhon Me- No-koto 9 Tsuki-kage 20 Taki-otoshi 30 Kabe-zoi  
10. Juppon me- No-koto 10 Oi-kaze 21 Makkoh 31 Ukena-gashi  
11. Juippon Me- No-koto 11 Nuki-uchi   32 Itoma-goi  


In der Muso Jikiden Eishin Ryu werden die Gruppen CHUDEN (Hayanuki) und TORYU-BANGAI (Renzoku) auch in zusammenhängender Reihenfolge geübt. Bei Sekiguchi Komei soke wird Hayanuki einmal morote (beidhändig) und einmal katate (einhändig) verlangt.

Fast von allen Kata gibt es auch Varianten der Ausführung.

 


Toryu-Bangai


KATACHI (Kumi-tachi)

Kata-Gruppe

Gohon no Kata Sanbon no Kata Nanhon no Kata Tsume-Ai
1. Ippon Me- No-koto 41 Mae 46 Haya-nami 49 DEAI 56 HASSO
2. Nihon Me- No-koto 42 Ara-nami 47 Rai-den 50 KOBUSHI-DORI 57 KOBUSHI-DORI
3. Sanbon Me- No-koto 43 Kesa-guruma 48 Jin-rai 51 ZETSUMY-OKEN 58 IWANAMI
4. Yonhon Me- No-koto 44 Taki-guruma   52 DOKUMY-OKEN 59 YAE-GAKI
5. Gohon Me- No-koto 45 Tatsu-maki   53 TSUBA-DOME 60 UROKO-GAESHI
6. Roppon Me- No-koto Die fortgeschrittenen Techniken der KATA- Bangai no Bu wurden aus den alten, kriegerischen Elementen der Schwertkunst entwickelt, um Methoden des des Übens einer größeren Anzahl von Schülern und mehr ineinandergreifende Techniken zu unterrichten. 54 UKENA-GASHI 61 KURAI-YURUMI
7. Nanahon Me- No-koto In den meisten Fällen sind es Kombinationen der bekannten KATA aus den verschiedenen Stufen. Durch die Länge der dadurch entstehenden Bewegungsabfolgen,
werden alle möglichen Schwächen der Übenden, in Bezug auf Gleichgewicht, Konzentration und Klingenführung bemerkbar.
55 MAPPO 62 TSUBAME-GAESHI
8. Hachihon Me- No-koto Regelmäßiges Üben ist das einzige Mittel zur Überwindung dieser Schwierigkeiten und langsame, methodische Ausführung jedes Details erbringt
den besten Fortschritt.
63 GAN-SEKI-OTOSHI
9. Kyuhon Me- No-koto   64 SUI-GETSU-TO
10. Juppon me- No-koto RAN HAYANUKI (Wörtlich übersetzt: schnelles Ziehen), ist eine eine um viele Schwierigkeitsgrade höhere Bewegungsabfolge. Jeder Schule bleibt überlassen, wie sie die
Bewegungsabfolgen entwickelt. So haben wir eine Abfolge von zwanzig aneinander gereiten Kataabfolgen, die
TOSA RAN HAYANUKI
65 KASUMI-KEN
11. Juippon Me- No-koto   66 UCHI-KOMI

Zen Nihon Iaido - TOHO

Die Alljapanische Iaido-Vereinigung (Zen Nihon Iaido Renmei),wählte jeweils eine charakteristische Kata der von ihr anerkannten Iaido-Ryu aus, so dass TOHO aus fünf Bewegungsformen besteht. Von der ersten bis zur fünften Form erhöht sich der Schwierigkeitsgrad, obwohl jede Kata die erste der jeweiligen Ryu darstellt. Beim Schnitt entsteht ein kraftvoller KIAI, der normalerweise beim Praktizieren der Eishin Ryu nicht erfolgt. Für viele Iaido-jin ist der Schnitt dadurch vorerst schwieriger. Durch das Üben über die Zeitdauer von einigen Jahren löst sich dieser Schwierigkeit und das Schneiden erfolgt schliesslich mit weit mehr Energie.

1. Ippon Me

67 MAE-GIRI

Eishin-Ryu

2. Nihon Me

68 ZENGO-GIRI

Mugai-Ryu

3. Sanbon Me

69 KIRI-AGE

Shindo-munen-Ryu

4. Yonhon Me

70 SHIHO-GIRI

Suio-Ryu

5. Gohon Me

71 KISSAKI-GAESHI

Hoki-Ryu